Deutsche Bahn und Telekom

WLAN im ICE wird ausgebaut

Auf 3.000 ICE-Kilometern bieteten Telekom und Deutsche Bahn Internetzugang an. Für die übrigen 2.200 Kilometer läuft bereits der Testbetrieb, auch an einigen Bahnhöfen wird das WLAN verbessert. Ihre App DB Navigator sieht die Bahn in der Erfolgsspur.

In ihrer Deutschland-Karte zeigt die Bahn in rot die Strecken mit verfügbarem WLAN, in blau den geplanten Ausbau.

Die technische Ausrüstung des rund 5.200 Kilometer langen ICE-Kernnetzes für den Internetempfang, auf dem rund 98 Prozent der ICE-Verkehrsleistung erbracht werden, sei abgeschlossen, so die Deutsche Bahn (DB). Auf 3.000 Kilometern wird der Service bereits angeboten. Für die übrigen 2.200 Kilometer laufe derzeit der Testbetrieb – noch dieses Jahr soll die offizielle Freigabe erfolgen.

DB und Deutsche Telekom, die bei diesem Projekt zusammenarbeiten, haben sich vor kurzem darauf geeinigt, bis Juni 2015 darüber hinaus die Strecke Nürnberg–Passau auszurüsten. Aktuell sind 200 ICE-Züge mit der notwendigen Technik ausgestattet. Die Umrüstung der geplant 255 ICE-Züge zu rollenden HotSpots soll bis Ende 2014 weitgehend abgeschlossen sein, versprechen die Unternehmen. In einigen Telekom-Tarifen ist die Nutzung der HotSpots zwar inklusive, alle anderen Reisenden müssen aber ein Tagespass erwerben.

Ebenfalls zusammen mit der Deutschen Telekom hat die DB bisher mehr als 120 Bahnhöfe in Groß- und Mittelstädten mit WLAN-Zugängen zum Internet ausgestattet. In den kommenden Wochen und Monaten soll aber lediglich in den 24 größten und meist frequentierten Bahnhöfen die WLAN-Technik nach und nach erneuert werden, um Funkabdeckung und Geschwindigkeit zu verbessern.

DB Navigator über 13 Millionen Mal heruntergeladen


Einen weiteren Schwerpunkt legt die Deutsche Bahn auf die Entwicklung mobiler Apps. Mit Echtzeit-Informationen zu Pünktlichkeit und Störungen, Reiseplan und DB Handy-Ticket ist der DB Navigator der perfekte Reisebegleiter. Die App bietet Zugriff auf den aktuellen Fahrplan in Deutschland und Europa mit über 250.000 Haltestellen.

Der im Sommer 2013 als Online-Version eingeführte Zugradar der Deutschen Bahn steht seit April 2014 auch als App für iPhone und Android-Geräte sowie für Windows Phone 8 zur Verfügung. Mit dem DB Zugradar wissen Bahnreisende auch unterwegs, ob beispielsweise ihr Zug pünktlich ist oder wie dessen genaue Route aussieht.


©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok