Arbeitsunfälle verringern

Zukunftsweisende Intralogistik

Im Zuge der digitalen Transformation, des stetigen Zeit- und Kostendrucks sowie wachsender Qualitäts- und Informationsansprüche seitens der Kunden werden innovative Technologien und effiziente IT-Lösungen immer bedeutender für die Wettbewerbsfähigkeit in Logistik und Intralogistik.

  • FZ-M1-Tablet von Panasonic

    Mit einer neuen Variante des FZ-M1-Tablets können mobile Nutzer 3D-Vermessungen durchführen.

  • Intralogistik und Supply Chain Management

    Smarte und effiziente Arbeitsprozesse beschleunigen Intralogistik und Supply Chain Management (SCM)

Ergonomische Hardware und Mensch-Maschine-Systeme in Form von Exo- bzw. Außenskeletten verringern das Risiko von Arbeitsunfällen und überlastungsbedingten Erkrankungen (u.a. RSI-Syndrom), reduzieren Krankenstände und entlasten Unternehmen – und staatliche Gesundheitssysteme – finanziell. Neben dem Faktor „Ergonomie“ tragen Robustheit und Langlebigkeit der eingesetzten Hardware zu einer maximalen Verfügbarkeit der IT-Lösungen und damit zur erhöhten Produktivität der Nutzer bei. So werden reibungslose Unternehmensabläufe sowie niedrige Gesamtkosten über den kompletten Nutzungszeitraum (Total Cost of Ownership, TCO) erzielt.

Digitalisierte Prozesse wie Warehouse-Management-Systeme (WMS) mit Barcode- bzw. RFID-Tracking und Staplerleitsysteme sorgen hier für flüssige, kosteneffiziente Abläufe entlang der kompletten Lieferkette – von der Warenannahme über optimierte Lagerflächen, fehlerfreie Kommissionierung und tourenbezogene Bereitstellung bis hin zum elektronischen Abliefernachweis. Mit „Track & Trace“ erhalten sämtliche Stationen in der Fertigungskette Details zu Rohstoffen, Halbfertigfabrikaten sowie Endprodukten – und die Kunden anschließend eine Rückverfolgung ihrer Warenlieferung in Echtzeit.

Die mobilen IT-Lösungen von Panasonic – basierend auf robusten Notebooks und 2-in-1-Geräten sowie Tablets und Handhelds – werden beispielsweise explizit für IT-widrige Arbeitsumfelder und den strapazierenden 24/7-Logistikdauereinsatz konzipiert. Mit modularer Bauweise und vielseitiger Konfigurierbarkeit – u.a. mit integrierten Barcode- und RFID-Scannern – können sie laut Anbieter bedarfsgerecht angepasst werden und vereinen die Vorteile von mehreren Gerätschaften in einem multifunktionalen Tool. Kombiniert mit Tragesystemen für die Nutzung zu Fuß sowie Halterungen für Stapler und Lieferfahrzeuge werde eine maximale Einsatzvielfalt erzielt und die Digitalisierung von Arbeitsprozessen in der Logistik und Intralogistik unterstützt. Dank ergonomischem und widerstandsfähigem Design sollen die Lösungen zudem für eine maximale Verfügbarkeit der Technik, erhöhte Produktivität der Nutzer und somit für reibungslose Unternehmensabläufe sowie niedrige Gesamtkosten sorgen.

Lückenlose Überwachung

In der Produktion, im Lager und am Point of Sale (PoS) sowie bei Kurier-, Express- und Paketdiensten ist häufiges Scannen Alltag. Die 4,7-Zoll-Handhelds Toughpad FZ-F1 (Microsoft Windows) und FZ-N1 (Android) wurden z.B. speziell für diese Einsatzbereiche entwickelt. Über die „Full Ruggedized“-Schutzeigenschaften und eine Telefonfunktion hinaus bieten sie einen Barcode-Scanner, der auf der Geräterückseite integriert ist. Dieser soll stets einen Blick auf das Scan-Ziel sowie ein ermüdungs- und schmerzfreies Scannen ermöglichen. Dies sei neben der Langlebigkeit der Produkte ein wichtiger Faktor zur Optimierung der Produktivität: Denn so werde die in der Logistik erhöhte Gefahr von gesundheitsbedingten Verletzungen oder gar langfristigen Ausfällen der Mitarbeiter gesenkt.

Neu im Produktportfolio ist u.a. das FZ-M1 mit einer integrierten Wärmebildkamera von Flir. Diese Variante des 7-Zoll-Tablets FZ-M1 wurde für die Erfassung, Auswertung sowie direkte Verarbeitung von Wärmebildern und -videos (Pro Version) entwickelt und mache das Hantieren mit mehreren separaten Geräten obsolet. In der Logistik werde damit eine lückenlose Überwachung und digitale Dokumentation der Kühlkette ermöglicht. Mit einer weiteren Variante selbigen Modells mit integrierter Intel-Realsense-Technologie können mobile Nutzer zudem 3D-Vermessungen durchführen und die Daten direkt auf dem Tablet bearbeiten.

Reibungslose Logistikabläufe

Nicht zuletzt hat der Anbieter ein fahrerloses Transportsystem für die vollautomatische Beförderung von Paletten sowie ein Exoskelett, das körperliche Belastungen verringern, Schäden vorbeugen und schwierige Körperhaltungen unterstützen soll, in sein Portfolio integriert. Vom Tochterunternehmen Zetes wurden zur Fehlerminimierung und für mehr Effizienz in Produktion, Lager-Management und Logistik spezialisierte Lösungen für die komplette Lieferkette entwickelt.

Unternehmen unterschiedlichster Branchen nutzen in der Logistik und Intralogistik solche Lösungen u.a. für Lager-Management mit Staplerleitsystem, elektronische Auftragsübermittlung, Navigation, Barcode-Scanning und den mobilen Fahrverkauf sowie die digitale Kundenunterschrift als Abliefernachweis. Zum Kundenkreis zählen neben dem DHL Logistik Hub Leipzig, Linde Material Handling, der Still GmbH und der schweizerischen Planzer Transport AG auch der Auslieferdienst des Online-Lebensmittelhändlers Ocado, das Luftfrachtunternehmen West Atlantic sowie der Paketdienst PostNL und der Logistikdienstleister Katoen Natie aus den Niederlanden.

Im Bereich Intralogistik setzt ebenfalls der Getränkefachgroßhändler Otto Pachmayr GmbH & Co. Mineralwasser KG auf eine Lösung von Panasonic. Für reibungslose Logistikabläufe und optimalen Kundenservice hat das Unternehmen ein neues Warehouse-Management-System eingeführt. Der Getränkegroßhändler nutzt dafür das FZ-G1-Tablet mit „Full Ruggedized“-Schutz. In Kombination mit der WMS.O-Software der Ita Vero GmbH samt Staplerleitsystem werden Wareneingang, Lagerung, Kommissionierung und Verladung der Getränke verwaltet. Das Outdoor-Tablet mit sonnenlichtgeeignetem Display trotze widrigen Temperaturen und werde sowohl in der ungeheizten Lagerhalle als auch im Freien eingesetzt, etwa bei der Be- und Entladung der Lieferfahrzeuge.

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok